FOS für Gesundheit und Soziales

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 02166 / 628770

Durchsuchen Sie unsere Seite

Schülerinnen und Schüler, die in den zweijährigen Bildungsgang (Klasse 11 und 12) der Fachoberschule eintreten, haben während des Besuches der Klasse 11 ein einjähriges fachbezogenes Praktikum zu absolvieren. Das Praktikum wird an 3 1/2 Wochentagen abgeleistet. Daneben erhalten sie 12 Stunden pro Woche Unterricht in der Schule.
Das Praktikum wird durch eine Praktikums-Ausbildungsordnung geregelt.

Das Praktikum soll auf das Berufsleben vorbereiten, die Berufswahlentscheidung erleichtern, Einblicke in die berufliche und betriebliche Praxis gewähren, sowie Orientierung für ein mögliches Studium bieten. Der Praktikant soll dazu am beruflichen Alltag unter Anleitung teilnehmen, den berufsbezogenen Umgang mit den zu betreuenden Menschen einüben und reflektieren, einen sachgerechten Umgang mit den Arbeitsmaterialien kennen lernen und zunehmend selbstständig arbeiten.

Dabei werden die Ausbildungsinhalte von der Art und dem Ort des Praktikums her bestimmt. Der Praktikant ist an unterschiedliche Aufgaben der Praxisstelle heranzuführen. Zunehmend soll er mit selbständigen Tätigkeiten beauftragt werden. Schülerinnen und Schüler, die die Klasse 11 besuchen, haben während des Praktikums vier Berichte über die Ausbildungsabschnitte anzufertigen. Die Berichte müssen der Ausbildungsstelle zur Prüfung und Bescheinigung der Richtigkeit vorgelegt werden. Die Schule bewertet die Ausarbeitungen.

Das Praktikum kann in Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens abgeleistet werden, soweit diese Stellen zur Mitarbeit von Praktikanten geeignet sind und die Anleitung durch eine Fachkraft sichergestellt ist. Als in der Regel geeignet gelten: Krankenhäuser, Tageseinrichtungen für Behinderte, Heime für Behinderte, Tageseinrichtungen für Kinder, Kinderheime, Erholungsheime für Kinder, OGATAS, Spielplätze unter pädagogischer Leitung, Häuser der Offenen Tür, Jugendzentren, Altenheime, Altenclubs, Altentagesstätten, Ambulante Altenpflege, Essen auf Rädern, Ambulante Familienpflege.

Die Schule überprüft als zuständige Stelle, ob ein Praktikumsbetrieb geeignet ist.