Fachschule für Sozialpädagogik

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   02166 / 628770

Durchsuchen Sie unsere Seite

Fachschule für Sozialpädagogik
Schulische Vollzeitform und Praxisintegrierte Form (PIA) 

Ausbildungsziel - Schulische Vollzeitform:

//  staatlich anerkannte*r Erzieher*in

//  Bachelor Professional

//  Fachhochschulreife (Fachabitur) als Möglichkeit

 

Dauer:

//  3 Jahre,

davon die ersten beiden Jahre vollzeitschulisch mit 16 Wochen Praktikum in sozialpädagogischen Einrichtungen;

ein berufspraktisches Jahr in einer sozialpädagogischen Einrichtung mit schulischer Begleitung in 160-200 Stunden Unterricht

 

Schwerpunkte:

//  Ausbildung in 6 berufsrelevanten Lernfeldern:

Berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiter entwickeln

Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten

Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern

Sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen professionell gestalten

Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen

Institution und Team entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren

//  Sozialpädagogische Praxis in Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

 

     Aufnahmevoraussetzungen:

// Fachoberschulreife und eine abgeschlossene Berufsausbildung als staatl. Geprüfte*r Kinderpfleger*in oder als staatlich geprüfte*r Sozialassistent*in

oder Abschluss der Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen

oder die allgemeine Hochschulreife und eine einschlägige berufliche Tätigkeit (hierzu zählen auch ein freiwilliges soziales Jahr oder die Ableistung eines einschlägigen Bundesfreiwilligendienstes) mit mindestens 6 Wochen Praxis in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe

oder die Fachoberschulreife und eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anderen Beruf, die der Ausbildung dienlich ist.

oder eine nicht einschlägige Berufsausbildung, die Fachoberschulreife und eine einschlägige berufliche Tätigkeit (hierzu zählen auch ein freiwilliges soziales Jahr oder die Ableistung eines einschlägigen Bundesfreiwilligendienstes) mit mindestens 6 Wochen (240 Stunden) Praxis in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe.

//  erweitertes Führungszeugnis nach § 30 a BZRG (darf zu Beginn der Ausbildung nicht älter als 3 Monate sein

     //  Begabung für die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

 

Kosten/Fördermöglichkeiten:

//  schulgeldfrei

     //  Kosten für Schulbücher und Fahrgeld auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen

     //  BAföG / Aufstiegs-BAfög

//  Anerkennung als Umschulungsmaßnahme über Bildungsgutschein

 

Anmeldung:

//  unmittelbar nach der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse

     //  Wir benötigen:
Lebenslauf
Anmeldung über das Portal „schüler online“
Anmeldebogen aus „schüler online“

     Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten (Download des Formulars)
Beglaubigte Zeugnisfotokopien
ggf. Nachweis über abgeleistetes Praktikum
Lichtbild

     Persönliche Bewerbung nur nach Terminabsprache mit dem Sekretariat.

 

 

Ausbildungsziel - Praxisintegrierte Form (PIA):

//  staatlich anerkannte/r Erzieher/in

//  Fachhochschulreife (Fachabitur) als Möglichkeit

 

Dauer:

//  3 Jahre Teilzeit: falscher Begriff. Besser: 3 Jahre praxisinteriert mit zwei Tagen Unterricht und drei Tagen Praktikum.

2 Tage Unterricht mit je 9-10 Unterrichtstunden sowie 5 einzelne Wochen Blockunterricht

20 Wochenstunden bezahltes Praktikum an 3 Tagen in einer anerkannten sozialpädagogischen Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe

acht-wöchiges Vollzeitpraktikum in einem zweiten sozialpädagogischen Arbeitsfeld wie der OGS oder in einem Heim zur Hilfe zur Erziehung

 

Schwerpunkte:

//  Ausbildung in 6 berufsrelevanten Lernfeldern:

Berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiter entwickeln

Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten

Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern

Sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen professionell gestalten

Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen

Institution und Team entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren

//  Sozialpädagogische Praxis in Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene als das Fach, in dem Leistungen während der Praxisphase einfließen

 

     Aufnahmevoraussetzungen:

// Fachoberschulreife und eine abgeschlossene Berufsausbildung als staatl. geprüfte/r Kinderpfleger/in oder als staatlich geprüfte/r Sozialassisten/in

oder Abschluss der Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen

oder die allgemeine Hochschulreife und eine einschlägige berufliche Tätigkeit (hierzu zählen auch ein freiwilliges soziales Jahr oder die Ableistung eines einschlägigen Bundesfreiwilligendienstes) mit mindestens 6 Wochen in Vollzeit  in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe

oder die Fachoberschulreife und eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anderen Beruf, die der Ausbildung dienlich ist.

oder eine nicht einschlägige Berufsausbildung, die Fachoberschulreife und eine einschlägige berufliche Tätigkeit (hierzu zählen auch ein freiwilliges soziales Jahr oder die Ableistung eines einschlägigen Bundesfreiwilligendienstes) mit sechs Wochen in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe.

//  erweitertes Führungszeugnis nach § 30 a BZRG (darf zu Beginn der Ausbildung nicht älter als 3 Monate sein, bitte warten Sie mit der Beantragung entsprechend

// Praktikantenvertrag (mind. 20 Std. wöchentlich) in einer Einrichtung der Kinder und Jugendhilfe.

     //  Begabung für die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

 

Kosten/Fördermöglichkeiten:

//  schulgeldfrei

     //  Kosten für Schulbücher und Fahrgeld auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen

     //  monatliche Bezüge aus der Tätigkeit in der Praxiseinrichtung nach vertraglicher Vereinbarung

// Anerkennung als Umschulungsmaßnahme über Bildungsgutschein

 

Anmeldung:

//  unmittelbar nach der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse

     //  Wir benötigen:
Lebenslauf
Anmeldung über das Portal „schüler online“
Anmeldebogen aus „schüler online“

     Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten (Download des Formulars)
Beglaubigte Zeugnisfotokopien
Lichtbild

     Persönliche Bewerbung nur nach Terminabsprache mit dem Sekretariat.

 

Persönliche Beratung:

// Bildungsgangleitung Fachschule: Anja Fischer    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

// Bildungsgangleitung Anerkennungsjahr: Martina Kupka   E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

// Abteilungsleitung Sozialwesen und PIA: Corinna Breßer   E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte unserem Infoflyer!

Es gibt keine Beiträge in dieser Kategorie. Wenn Unterkategorien angezeigt werden, können diese aber Beiträge enthalten.

Maria Lenssen Berufskolleg
Berufkolleg der Stadt
Mönchengladbach
Werner-Gilles-Str. 20-32
41236 Mönchengladbach

VERWALTUNG:
MO-FR: 7.30 - 13.30 Uhr
MO & MI: 14.00 - 15.30 Uhr
DI & DO: 14.00 - 15.00 Uhr

Tel.: 0 21 66 / 62 87 70
Fax: 0 21 66 / 62 87 799
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!